Skip to main content

 

Naturfaser vs. Eletronische Dartscheibe

Grundsätzlich wir bei Dartscheiben zwischen den Naturfaser-Dartscheiben mit normalen Metallpfeilen und den neueren bzw. moderneren elektronischen Dartscheiben unterschieden. Während sich die Naturfaser-Modelle eher für draußen bzw. den Garten/Outdoor eignen, da die Metallpfeile ansonsten (oder auch Steeldarts genannt) die Wände im Haus beschädigen würden, sind elektronische Dartscheiben eher für Kneipen und die eigenen Vier-Wände zu empfehlen. Außerdem haben diese den Vorteil, dass die Punkte automatisch mitgezählt werden und von einem LED-Display angezeigt werden. Auch kann man von einer Vielzahl an unterschiedlichen Spielen wählen. Hinzu kommt, dass die Pfeile meist eine Plastikspitze haben, sodass die Wand kaum Schaden nimmt. Die richtige Old-School-Dart Erfahrung macht man jedoch nur mit den klassischen schlichten Naturfaser Dartscheiben. Auch benötigt man keinen Stromanschluss für diese Modell und ist somit ortsunabhängig. Diese sind oft auch die günstigsten Dartscheiben und man kann sie schon ab ca. 20€ bei Amazon erwerben.

 

 

Wo ist der Unterschied zwischen Dartscheibe, elektronische Dartscheibe und Dartautomat?

 

Die meisten Dart-Hersteller werben mit dem Begriff Dartscheibe und meinen damit die klassische Dartscheibe, welche ohne elektronischen „Schnick-Schnack“ daherkommt. Da die Hersteller sehr offensichtlich mit den Vorzügen der  „Elektronik“, wie elektronische Punktezählung, diverse Spielmodien und Sprechausgabe, in ihren Dartscheiben werben, sollte es für Sie kein Problem sein die herkömmlichen und einfachen Dartscheiben von den elektrischen modernen Dartscheiben zu unterscheiden. Allerdings bedeutet dies nicht automatisch, dass die Dartscheiben mit Elektronik teuerer sind als die ohne. Meist ist eher das Gegenteil der Fall. Eine günstige elektronische Dartscheibe gibt’s schon ab ca. 20€.
Der Begriff „Dartboard“ kommt aus dem Englischen und betitelt meist ebenfalls eine elektronische Dartscheibe oder einen Dartautomaten.
Ein Dartautomat ist hochwertiger als eine normale Dartscheibe und kommt mit einem Rahmen bzw. Kasten rund um die Scheibe daher. Dieser Kasten besteht üblicherweise aus 2 Klappen oder auch „Flügel“, welche man auf-/ zuklappen kann. In diesen Klappen/Flügel kann man dann die Darts, sowie seine Bestandteile Dartspitzen, Dartgriffe, Dartschaft und Dartflügel unterbringen. So findet man diese immer wieder, ohne lang zu suchen und die einzelnen Dart-Teile liegen nicht überall rum.
Diese Dartautomaten sind auch meist elektronisch und allgemein teurer als herkömmliche/ traditionelle (elektronische) Dartscheiben. Das liegt zu einem an dem zusätzlichen Rahmen und an der oft deutlich höheren Qualität und Verarbeitung. Abgesehen davon verleihen Dartautomaten einem Raum einen stilvolleren und geschmacksvollen „Anstrich“.

 

 

Dartboard Test:

 

Für jegliche Dartscheiben mit eingebauter Technik haben wir die Kategorie „Dartboard Test“ eingeführt. Hier finden Sie Dartscheiben, welche für Sie die Punkte mitzählen und Ihnen bei der Erklärung neuer Dart-Spielmodien helfen. Dartboards sind v.a. für Anfänger super geeignet, da diese eine große Auswahl an Spielmodien und Spielvariationen anbieten und diese in der Bedienungsanleitung und teilweise auch vom Computer der Dartscheibe erklärt werden. Dadurch wird Ihnen der Einstieg in den Dartsport erleichtert und bietet zusätzlich viel Abwechslung.
Allerdings sind solche elektronischen Dartscheiben anfälliger für technische Probleme und die Plastik-Spitzen der Softdarts brechen oft ab. Dafür unterscheiden sich Dartboards preislich von herkömmlichen/klassischen Dartscheiben nur kaum. Gerade für Kinder und Jugendliche sind elektronische Dartscheiben zu empfehlen. Diese sind einfach zu bedienen, kosten nicht viel und sind v.a. durch die Softdarts ungefährlicher.